ZielstellungZielstellung

Zielstellungen

Erlebnispädagogisches Projekt des DRK-Kinderheims Dorfhain

Zielstellungen:

Zeitraum März- Juni 2012

  • Aufbau Diskussionsfähigkeit
  • Partizipation am Geschehen
  • Einhaltung eigener Regeln
  • Herausfinden von Erwartungen
  • Distanzen abbauen
  • Stärkung der Kommunikationsfähigkeit
  • Geschicklichkeit und Geduld schulen
  • Förderung von Vertrauen, Sinneswahrnehmungen
  • Erfahren der Gefühle der Teilnehmer
  • sich auf den anderen verlassen können
  • Teambildung
  • Fair Play
  • Hinführen zum Zusammenarbeiten in der Gruppe bei Tagesaktionen
  • Bewältigung von Schwierigkeiten
  • Steigerung des Selbstwertgefühls
  • außerschulische Bildung
  • Spaß haben

Aktivitäten

  • Bau eines Backofens aus Lehm und Steinen > gemeinsames Pizzabacken
  • Umgang mit Karte und Kompass bei Orientierungswanderung
  • verschiedene Spiele, die die Zielstellung unterstützen (Blattwenden, Baumfühlen, Klammerspiel , Balkenspiel
  • Suche des versteckten Schatzes als Team-/Gruppenspiel
  • "Krankentransport“ (Vertrauen)
  • Orientierungslauf mit Erfüllung von Aufgaben
  • Spiel „Schiffe versenken“ an der Weißeritz
  • Besuch des Tages der offenen Tür der Fa. „Jähnig GmbH“ mit der Möglichkeit verschiedene Maschinen selbst ausprobieren zu dürfen (Sand baggern ,Kran fahren…)
  • 50 km Wanderung von Holzau nach Dorfhain (3-Tages-Aktivität)

Zeitraum Juli- September 2012

  • Teambildung
  • Förderung gruppendynamischer Prozesse
  • Vertrauensaufbau
  • Arbeiten am gemeinsamen Ziel
  • Spaß haben
  • geinsame positive und negative Erfahrungen machen
  • Umgang mit Erfolg und Misserfolg

Aktivitäten

  • Floßbau (Ganztagsaktivität)
  • Segeln auf der Talsperre Malter (Ganztagsaktivität)

Zeitraum Oktober – Dezember 2012

  • Eigen-/Fremdreflexion schulen
  • Fairness, Selbstwahrnehmung überprüfen
  • Eigen- /Fremdreflexion
  • bewusstmachen von Handlungen
  • Aufzeigen von Verhaltensmöglichkeiten in schwierigen AlltagssituationenBewältigen von Schwierigkeiten und Reflexion des Erfolgs oder Misserfolgs
  • Transfer der Ergebnisse in den Alltag
  • Erkennen der eigenen Fähigkeiten und Nutzen der damit verbundenen Vorteile
  • Kommunikationsfähigkeit trainieren
  • Handfertigkeiten trainieren
  • Körpergefühl trainieren
  • Selbstwertgefühl steigern
  • Spaß haben
  • Entwickeln eigener Ideen in und mit der Gruppe und deren Umsetzung

Aktivitäten

 

  • Aufbau von Kletterumgebung und Versteckumgebung im Gelände
  • Kooperationsbaustelle „Hüttenbau“
  • Kooperationsaufgaben lösen
  • Geocaching
  • Balkenwaage bauen
  • Orientierungswanderung, Klettern (Picknick  auf Bäumen)
  • Schlittenbau

Zeitraum Januar 2013

  •  "Ich bin fair zu anderen und zu mir“
  • Begriffsbestimmung „Gewalt“
  • Trainieren von Fairness
  • Aggressionsabbau
  • Förderung der Wahrnehmung
  • Beachten von Grenzen

Aktivitäten

  •  Boxen am Boxhandschuh
  • Spiele zur Zielerreichung („Kampf um die Inseln“)

Zeitraum Februar 2013

  • Kennenlernen der innerstädtischen Infrastruktur
  • Verkehrserziehung
  • Orientierung in der Großstadt/ Wege suchen
  • innerstädtisches Spielen
  • Musikprojekt

Aktivitäten

  •  Stadtrundfahrt mit der Kinderstraßenbahn “Lottchen“
  • Stöbern in der Altmarktgallerie
  • auf verschiedenen Wegen ein Ziel erreichen
  • Möglichkeiten suchen, um in der Großstadt zu spielen
  • Musikprojekt – Komponieren eines Musikstücks mit (alternativen) Instrumenten
  • Erarbeitung einer Choreographie
  • Aufnehmen und anhören des komponierten Stücks

Zeitraum März- Mai

  • Grenzerfahrungen (eigene und in der Gruppe) machen
  • Sinneswahrnehmung mit eingeschränkter Sinnestätigkeit (z.B verbundene Augen, zusammengebundene Hände, abgedeckte Ohren)
  • Orientierung in unbekanntem Gelände
  • Einlassen auf Unbekanntes
  • trainieren von angemessenem Verhalten gegenüber Fremden und Erwachsenen
  • spielerisches Erlernen von Problemlösungsstrategien

Aktivitäten

  •  Kräftemessen
  • Vespern mit zusammengebundenen Händen
  • freies Erkunden
  • kleine Spiele bei reduzierter Wahrnehmung
  • Orientierungslauf
  • Kompetenztraining mit Karte und Kompass
  • Lagerbau und Lagerleben
  • Übernachten im Freien
  • Erfahrung sammeln auf unbekannten Wegen
  • Teilnahme an einem Dorffest außerhalb des gewohnten Umfelds und bekannter Personen

Teamtraining

  • Eigenerfahrung
  • Kompetenzerwerb zur Sicherstellung der Nachhaltigkeit und zum Transferieren von erlebnispädagogischen Elementen in den Heimalltag
  • gegenseitiges Unterstützen
  • Kommunikationsförderung
  • Vertrauen erleben
  • Kooperieren und Absprechen

Aktivitäten

  • Überwinden von Hindernissen
  • Vertrauensspiele

Projektabschluss

  • Spaß haben
  • Gemeinschaft erleben 

Aktivitäten

  •  Bau eines Windspiels
  • Herstellen von Seifenlauge für Seifenblasen
  • Schlauchboot fahren Büchsen werfen
  • balancieren auf der Slackline
  • Tauziehen
  • verschiedene Spiele zur Erprobung der Kraft und Geschicklichkeit